Copyright 2007-2012
Built with Indexhibit

Februar 2019


Geöffnet: Fr. ab 21:00 Uhr / Sa. ab 20:00 Uhr / 1. & 3. Mi ab 20:00 Uhr, Ausnahmen vorbehalten.
Eintritt ist für alle Veranstaltungen frei.



Samstag, 02.02.2019, 20:00 Uhr
Verschleiß
Lesung von und mit Calvin Kleemann





Der Dichter – Die aussterbende Spezies des gefeierten Seelenstrippers, des bejubelten
Wortverdrehers, des irritierenden Zwischenzeilenmagiers.
Der Dichter – Der Kunstweltenerschaffende, rauschbenebelte, papierversunkene Körper auf einer
kleinen Bühne in einem verrauchten Kulturcafê.
Hutgage, Wortfindungsversuche, der Versuch sich den drei Zuhörern zu beweisen.
Ein Lesung endet.
Verschleiß.
Der Dichter – Der Vollzeitarbeiter, der bodenständige Familienvater, der sich keine Experimente
mehr auf seinem Lebensweg leisten kann, der geerdete, der Ottonormalmensch.
Der Dichter – Der „Sich-auf-zwei-Wochen-Urlaub-Freuer“, der Festvertragsgefesselte, der
Inspirationslose, vom Alltag erstickt und vom Druck zurechtgeformte Nettogehaltsnehmer für
irgendein Unternehmen aus dem mittleren Westen.
Die Spätschicht endet.
Verschleiß.
Calvin Kleemann, Schriftsteller aus Dortmund wirft mit seinem neuen Programm „Verschleiß“
einen Blick auf das Doppelleben des modernen Künstlers, der auf eine elfjährige Bühnenerfahrung
zurückblickt.
Sein neues Buchprojekt „Sumpfblüte (A.T)“ ist bereits sein zweite Werk, das unter dem
Periplaneta-Verlag Berlin veröffentlich wird.
Zwischen Vollzeitgastronomie und Vollblutlyriker, zwischen Künstlertum und Alltagsbewältigung.
Zwischen Stärke zeigen und Depressionen, zwischen Euphorie und Angst.
Zwischen Verschleiß des Körpers, der Seele und des eigenen Ichs – und doch mit offenen Augen auf
der Suche nach den Lichtblicken in der Finsternis zwischen den Welten.
„Meine Blicken liegen hinter Augenringen aus nichts als Verschleiß
Doch brennt die westliche Sonne in ihnen so unendlich heiß
Und je tiefer ich grabe, desto mehr schau ich hin
Ich will in ihr Feuer aus Worten und Lippenstift springen
Ich will in ihr Feuer aus Haut und aus Netzstrümpfen springen.“

aus Calvin Kleemann – Die westliche Sonne


Freitag, 8.02.2019, 20:00 Uhr
TRIONAUTIK
Jazz / Rock / Blues / Experimental trio based around Düsseldorf, Germany.
Our music evoles from sheltered ideas to beautiful chaos...back and forth.




Philipp Wisser - guitar
Richard Eisenach - bass
Hanno Poths - drums

Mittwoch, 20.02.2019, 20:00 Uhr
Achim Raven liest Gedichte und Erzählungen